Michaela Pálka Plachká

Michaela Plachká

 

*1981, Opava

Komponist
Textautor
Künstler

 

 

 


Nach dem Abitur am Opava Mendel Gymnasium und später am Janacek Konservatorium in Ostrava studierte sie Komposition an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Prag unter Prof. Juraj Filas. Im Rahmen ihres Studiums absolvierte sie ein Praktikum an der Universität der Musik und Darstellende Kunst in Wien bei Prof. Germán Toro-Pérez und nahm an anderen internationalen Kompositionskursen teil. Zwei Jahre lang studierte sie auch bildende Kunst am Volkskonservatorium in Ostrava. Aktuell widmet sie sich im Postgraduiertenstudium dem Thema Klanginstallationen.

Im Jahr 2010 absolvierte sie einen Residenz-Aufenthalt in Paris auf Einladung SACEM und auf Basis der Bestellung einer neuen Komposition für das Kammerensemble Calliopée.

Seit 2006 ist sie Mitglied des Komponistenverbandes Konvergence (2002), der die Komposition-Uraufführungen von (in Tschechien) unbekannten jungen Künstlern aus der ganzen Welt präsentiert.

Sie lebt und arbeitet in Deutschland.

Bisher arbeitete sie zum Beispiel mit dem Kammerorchester der EU (EUCO), Berg Kammerorchester, Pilsen Philharmonic Orchestra, Alexander Quartett, Ostrava Band, Kammerensemble Calliopée, Adapter Berlin und anderen Ensembles.